News

About Unified Communications, Collaboration & Enterprise Mobility

OpenOffice.org 2.4.2 korrigiert kritische Fehler

Nach Angaben des OpenOffice.org Developer Teams  behebt die gerade freigegebene OpenOffice.org 2.4.2 gleich zwei potentielle Sicherheitsprobleme.

Laut dem Sicherheitsbulletin des OpenOffice.org Teams handelt es sich bei beiden Problemen um Heap-Überläufe bei der Verarbeitung von EMF- und WMF-Dateien, durch die sich mittels präparierter Dateien Schadcode einschleusen und starten ließ. Betroffen sind von dem Problem laut OpenOffice.org alle Versionen vor OpenOffice.org 2.4.2. In der kürzlich freigegebenen OpenOffice 3.0 der Büro-Suite sind die Probleme nicht vorhanden.

Laut Aussagen der Projektmitglieder ist das Release 2.4.2 vor allem für diejenigen bestimmt, die noch nicht auf die aktuelle OpenOffice 3.0 von OpenOffice.org migrieren können oder wollen. “Gerade Firmen haben oft fixe Release-Zyklen, und diese sollen durch die 2.4.2 versorgt werden“, sagte Florian Effenberger von OpenOffice.org. “Generell empfehlen wir aber ein Update direkt auf OpenOffice 3.0“.

msurf Discount: Mobile Surf-Flatrate für 25 Euro

Mobilcom/Freenet möchte ab dem 1. November 2008 mit msurf Discount eine mobile Datenflatrate für knapp 25,00 Euro im Monat anbieten. Kunden können für 24,95 Euro monatlich zwischen dem T-Mobile und dem Vodafone Netz wählen und mit bis zu 7,2 MBit/s unbegrenzt im Internet surfen.

Wer keine eigene Hardware hat, kann einen USB-Stick für zusätzlich 5,00 Euro im Monat dazu bekommen. Ich werde mir das ganze auf jeden Fall mal ansehen. Wenn Mobilcom/Freenet bei der msurf Discount erlaubt die normalen APNs zu nutzen, wäre das eine super Option! Derzeit zahle ich für weniger Leistung (Nicht Flatrate) deutlich mehr im Monat ;-)

Leider ist auf der Webseite noch nichts zu finden :(

Google wird auch OpenID Provider

Nachdem Microsoft angekündigt hat, OpenID Provider Funktionen in Windows Live ID zu implementieren, zieht Google nun nach: Google moves towards single sign-on with OpenID

Immer her große springen also auf den OpenID Zug auf. Bleibt zu hoffen, dass die ganzen Firmen sich auch öffnen. Es bringt relativ wenig, wenn jeder als OpenID Provider fungiert… Wichtiger wäre es, wenn die ganzen Major Player anfangen und es erlauben, das man sich dort auch mit einer externen, also fremden, OpenID anzumelden. Ich würde viele dieser Dienste sicher mehr nutzen, wenn ich dort meine vorhandene OpenID nutzen könnte! Und da bin ich sicher nicht der einzige!!!