News

About Unified Communications, Collaboration & Enterprise Mobility

PowerShell

Remote PowerShell Zugriffe für Office 365 automatisieren

Ich habe ja bereits einen Artikel dazu geschrieben wie PowerShell für Microsoft Office 365 und/oder Exchange Online verwendet werden kann. Ich nutze das ganze auch um automatisiert Dinge ablaufen zu lassen (Reporting usw.).

Um die Abfrage des Benutzers und auch des Passwortes zu umgehen, einfach folgendes im Script eintragen:
$Cred = $null
$username = “”
$password = “”
$username = “myadmin@domain.onmicrosoft.com
$password = “*MeinGeheimesPasswortKommtHierHin
$secstr = New-Object -TypeName System.Security.SecureString
$password.ToCharArray() | ForEach-Object {$secstr.AppendChar($_)}
$cred = new-object -typename System.Management.Automation.PSCredential -argumentlist $username, $secstr
$Session = New-PSSession -ConfigurationName Microsoft.Exchange -ConnectionUri https://ps.outlook.com/powershell/ -Credential $Cred -Authentication Basic –AllowRedirection

Aber eines dabei ist natürlich extrem wichtig: Sowohl der Benutzer, als auch das Passwort, stehen im Klartext in diesem Script! Es sollte also auf jeden Fall gegen unbefugten Zugriff geschützt werden. Ich empfehle jedem es nicht auf einem Rechner zu hinterlegen auf dem “normale” User Zugriff haben und/oder auf den aus dem Internet zugegriffen werden kann.
Ich habe meine auf einer dedizierten virtuellen Maschine liegen auf die nur ich Zugriff habe und die auch sonst extrem gut abgesichert ist (Auch gegen Zugriffe aus dem Internen Netzwerk).

Weitere Hilfe:
Manage Azure AD using Windows PowerShell
Reference to Available PowerShell Cmdlets in Exchange Online

PowerShell

PowerShell mit Office 365 / Windows Azure Active Directory

Eigentlich ist es recht einfach auch ein Microsoft Exchange Online und/oder Office 365 via PowerShell zu administrieren.
Es reicht ein Windows 7, oder neuer. In meinem Fall ein Windows 7 als virtueller PC auf meinem Mac via VMWare Fusion.

Zuerst einige Downloads:
Microsoft Online Services Sign-In Assistant for IT Professionals
Manage Azure AD using Windows PowerShell

Nun die neue PowerShell starten.
Set-ExecutionPolicy Unrestricted

Welche Befehle gibt es:
Get-command *msol*

Für Exchange Online (Auch wenn es innerhalb von Office 365 gebucht ist):
$user = “poweradmin@hicts.OnMicrosoft.com”
$O365Cred = Get-Credential -Credential $user
$Session = New-PSSession -ConfigurationName Microsoft.Exchange -ConnectionUri https://ps.outlook.com/powershell/ -Credential $O365Cred -Authentication Basic –AllowRedirection
Import-PSSession $Session

Das ganze dann auch gleich mal testen:
Get-Mailbox

Abmelden am Exchange Online:
Remove-PSSession $Session

Weitere Hilfe:
Manage Azure AD using Windows PowerShell
Reference to Available PowerShell Cmdlets in Exchange Online

failed

Aktuell rollt wieder eine Spam Welle durch das Netz

Ich habe auf mehreren Servern feststellen müssen, dass aktuell wieder mal eine Spam Welle durch das Netz zu rollen scheint!

aktuelle Spam Welle

aktuelle Spam Welle

Nur für meine Domain kamen aktuell wieder mal bis zu 2.500 Spam Mails am Tag :(
Auf einem externen Mail Server auf dem ich Zugriff habe, habe ich seit dem 15. Mai einen Anstieg von bis zu 70% feststellen müssen. Da ist die Last auch ganz schön hochgegange

Google+

Quo vadis Google+?

Seit einiger Zeit tauchen ja immer wieder Gerüchte auf, dass Google sein Soziales Netzwerk Google+ nicht mehr als Fokus Projekt sieht.

Jetzt ist das Programm der Google i/O 2014 aufgetaucht und darin findet sich nicht zum Thema Google+!

Google hat recht schnell reagiert:

Google has told us to “sit tight,” as today’s schedule is only the first set of sessions to be announced. More will come over the coming weeks, which could mean special sessions dedicated to G+, though they didn’t specifically say that. Something seems odd about the situation, but we will indeed sit tight.

Aber es ist schon auffällig, bis vor kurzen hat Google jede Menge seiner Dienste in Google+ integriert, jetzt scheinen immer mehr führende Ingenieure Google+ zu verlassen und an anderen Themen zu arbeiten. So wurde ja vor kurzem bekannt, dass die Hangout Truppe weg von Google+ und hin zu Android umgezogen wurde.

Aber gerade das Integrieren anderer Dienste (z.B. YouTube Kommentare) hat auch viel Ärger mit sich gebracht. Auf der anderen Seite ist es schade, dass coole Features wie Hangouts nicht von Google+ losgelöst werden können.

Eigentlich schade, denn Google+ ist nicht umbedingt schlecht! Ich fürchte nur das Facebook als übermächtiger Feind (Mit der Macht der vielen User) hier einfach keinen Platz lässt. Und viele andere sind eben in Nischen Netzwerken gebunden.

Mal sehen…