Posts tagged Mac

Chrome Notification Icon in der Mac OS X Menu Bar

Wer, wie ich, die Chrome Notification auf Mac OS X nicht in seiner Menü Leiste haben will, der kann diese recht einfach entfernen:

In der URL Leiste einfach folgendes eingeben:
chrome://flags

Dann nach “Enable rich notifications” suchen und dort die entsprechenden Änderungen vornehmen.

Chrome Notification Icon in der Mac OS X Menu Bar

Chrome Notification Icon in der Mac OS X Menu Bar

Java 7 Update 13

Oracle hat das Update 13 für Java 7 freigegeben!

Java 7 Update 13

Java 7 Update 13

Wer wie ich auf Java angewiesen ist, der sollte das Update 13 so schnell wie möglich einspielen!!!

Apple und Ich?

Sascha hat seine Geschichte mit Apple runter geschrieben… Das hat mich irgendwie animiert mal meine Sicht der Dinge zu beschreiben!

Ähnlich wie Sascha kam ich relativ früh mit Apple in Berührung! Allerdings hatte ich zu der Zeit wohl einfach den falschen Job: beruflich kam ich an einem PC mit DOS kaum vorbei, DOS wurde später gegen OS/2 und viel später gegen Windows getauscht.
Zuhause hatte ich zu der Zeit aber schon einen Apple stehen. Einen Mac (Classic). Der wurde später gegen einen G3 getauscht. Mit dem G4 habe ich dann dann auch meine ersten Erfahrungen mit OS X gemacht!
Mein erster Kontakt zur dem Hippen 10.0 (Kodiak, ca. Anfang 2001) hat aber nicht unbedingt die totale Euphorie ausgelöst! Nach einem kurzen Ausflug zu Cheetah (10.0 Release) wurde 10.1 (Puma) das erste OS X das ist mehr nutzte als Classic!
Read More

Bau dir deinen eigenen Hackintosh PC

Im tonymacx86 Blog ist eine Einkaufs- und Komponentenliste zu finden für alle die sich einen Hackintosh kompatiblen Computer zu bauen.

All builds are fully compatible with UniBeast, have pre-edited DSDTs available in our DSDT Database, and are compatible with the CustomBeast Project.

Auf der Liste sind verschiedene Systeme aufgeführt. Von einem i3 Mini bis zum fetten i7 System mit leistungsfähiger Grafikkarte.

Wer also überlegt in Zukunft mit OS X zu arbeiten aber keinen Apple Computer haben will, der kann sich anhand der Liste ein kompatibles System zusammenstellen. Ich selbst habe zwar noch nie mit Hackintosh gearbeitet, aber angeblich soll es damit aktuell möglich sein die aktuellen OS X Versionen (Lion) wirklich gut und stabil zu betreiben.

Datenumzug abgeschlossen

Diese Woche habe ich meinen neuen Apple Server erfolgreich in Betrieb genommen. In dem Zusammenhang haben wir uns entschieden sämtliche Daten auf ein RAID5 NAS (iSCSI) umzuziehen und alle anderen Platten zu formatieren.

Dabei habe ich eine interessante Sache gelernt: Selbst wenn ich von 3 unterschiedlichen Systemen kopiere, laste ich mein Netzwerk nicht aus! Zeigt mir, dass meine Netzplanung vor fast 3 Jahren wohl nicht mal so schlecht war!

Auslastung am Switch

Auslastung am Switch

In dem Zusammenhang habe ich aber eine andere interessante Beobachtung gemacht: Ein Copy Befehl auf der Kommandozeile scheint unnötig viel Speicher auf OS X Lion (Client und Server) zu verbrauchen! Selbst dem mit 32GB üppig bestückten neuen Server ging irgendwann der Speicher aus. Aber auch meiner Workstation (Immerhin hat die auch 16GB RAM) ging irgendwann der Speicher aus. Dabei machte es keinen Unterschied, ob ich auf einen SMB Share oder ein AFP Share kopiert habe. Auf dem neuen Server ist das NAS als iSCSI Device angebunden, da war es etwas besser, aber leider nur etwas!

Eine weitere interessante Beobachtung: Wenn ich 2 Jobs (Kopie Jobs auf der Kommandozeile) angestartet habe, war die Performance deutlich besser. Der Start eines 3. Jobs sorgte für einen deutlichen Einbruch der gesamt Performance!

Performace am XServe

Performace am XServe

Ein weitere Beobachtung: Obwohl sowohl der alte Server (Aktueller Mac Mini Server) als auch der neue Server (XServe) mit der gleichen Geschwindigkeit (1x 1Gigabit mit Full Duplex) am gleichen Switch angeschlossen sind, ist die Performance des XServe deutlich besser! Am Man Mini lag die Performance im Schnitt bei ca. 50MB/Sec. beim XServe lag die Geschwindigkeit im Schnitt 20% drüber und es ging teilweise auf über 80MB/Sec. hoch.

Performance am Mac Mini Server

Performance am Mac Mini Server

Besonders deutlich wird es, wenn man sich die Auslastung der beiden Netzwerkkarten am NAS ansieht:

Performance am NAS

Performance am NAS

Zum Setup:

  • Switch ist ein Cisco WS-C3560G mit 48 Ports
  • Apple XServe (Angebunden mit einem Gigabit Link)
  • Apple Mac Mini Server
  • Apple iMAC (Client)
  • QNAP Turbo NAS TS-859U-RP (8×1,5TB HDD im RAID5)

Sämtliche System sind in nur einem VLAN, auf den Ports ist auch nur ein VLAN hart konfiguriert.

Natürlich habe ich während der ganzen Aktion die meisten Dienste auf beiden Server angehalten und auch sonst dafür gesorgt, dass im Netzwerk möglichst wenig los war!
Auf meinem iMac lief zu derzeit iTunes Match! Das sorgte für eine gewisse grundlast auf dem System! Aber nicht im Netz, denn der Uplink ist ADSL somit sollte das kaum ins Gewicht fallen ;-)

Daten sind alle angekommen

Daten sind alle angekommen

Insgesamt hat ich rund 4.3TB Daten von unterschiedlichen internen und externen Festplatten auf das NAS kopiert. Die meisten Daten lagen auf einem externen USB SATA Raid (Mirror). Aber auch auf diversen einfachen USB Festplatten. Diese sind nun alle leer und werden gerade Datenschutz konform Formatiert.